Sonntag, 2. September 2012

Frage an alle Frauen

Menstruation nach der Geburt wird am meisten angeschaut. Das ist  ein Thema das viele Fragen aufwirft. Deshalb frage ich euch alle an: Wie war eure Periode vor der Geburt und wie war es nach der Geburt? Ich bin gespannt auf eure Antworten. Vielen Dank

Kommentare:

  1. Ich hatte immer einen sehr unregelmässigen Zyklus vielleicht weil ich auch unregelmässig gearbeitet habe (Nachtwachen) vor der Geburt. Die Blutung war eher schwach und nur etwa drei Tage lang. Schmerzen hatte ich selten. Nach der ersten Geburt bekam ich die Mens nach 3 Monaten und dann zwischen 21 und 31 Tagen regelmässig, aber mehr Schmerzen und oft ein extremes Schwindelgefühl am 2. Tag der Mens. Es wurde ein Eisenmangel und tiefe Vitamin B Werte festgestellt und behandelt. Nach der zweiten Geburt war es wie beim ersten Mal nach drei Monaten: Mens war schwächer aber unregelmässiger mit der Blutung, manchmal Schmerzen, manchmal nicht, seltener bis kaum Schwindelgefühl.

    AntwortenLöschen
  2. Mein Sohn ist jetzt 7 Mo. alt, seit fast 1 Monat abgestillt aber bislang keine Periode in Sicht.

    Ihr Blog ist echt toll - bitte mehr davon! Am interessantesten finde ich das Thema Schlaf, wenn Sie hierzu vielleicht boch Tipps hätten, würden wir uns freuen.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe meine Mens ca. 2 Monate nach der Geburt unseres Zwillingspärchens wieder bekommen.
    Etwa 2 Wochen nach dem Ende des Wochenflusses.
    Sie ist gleich stark und regelmässig wie vorher nur mit wesentlich weniger Schmerzen.
    Was mich etwas beunruhigt ist mein Bauch, er sieht aus wie im 4./5. Schwangerschaftsmonat und die Geburt ist nun 17 Monate her.
    Ich bin Normalgewichtig werde aber immer wieder gefragt ob ich schwanger sei und den Schwangerenbonus kriege ich auch immer wieder mal mit ;-).
    Leider konnte mir bis jetzt niemand helfen, vielleicht weisst du einen Rat?
    Muss noch sagen die Zwillinge haben es bis 2 Tage vor Termin im Bauch ausgehalten und beide wogen etwas über 3 kg.
    Mein Bauch war enorm gross und ich konnte mich die letzten Wochen kaum mehr bewegen.


    Liebe Grüsse aus Bern
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde den Bauch regelmässig massieren lassen, zirka fünf Minuten lang und immer tiefer. Bei der Massage geht es nicht darum, dass die Durchblutung gefördert wird, sondern dass du das Gefühl bekommst, wo deine innere Mitte wieder ist. Ausserdem sind alle Uebungen gut wo du dich seitwärts bewegst (schräge Bauchmuskulatur). Alle Bewegungen sind tabu, wo der Bauch raus kommt. Es ist wichtig, wieder ein Gefühl zu bekommen für den neuen Körper. Oft tragen die Frauen das Becken zu weit vorn, besser wäre, wenn es eingerollt wird (Steissbein Richtung Boden und Schambein Richtung Bauchnabel). Viel Erfolg

      Löschen
    2. Vielen Dank! Ja das stimmt, ich stehe und gehe auch meist mit durchgedrücktem Kreuz, ich kann nicht mehr anders. Hatte vorher kein solches Hohlkreuz, vielleicht würde auch Osteopathie oder ähnliches helfen um das Becken und Kreuz evtl. zu richten?

      Löschen
    3. Du kannst dir vom Hausarzt auch Physiotherapie zur Unterstützung verschreiben lassen. Da bekommst du direkt anleitung, deine Bachmuskeln wieder zu stärken. Dann sollte der Bauch bald wieder seine From zurückbekommen (ich mache das auch gerade)

      Löschen
  4. Vor den Geburten hatte ich einen recht regelmässigen Zyklus, 27-30 Tage. Blutung war 4 Tage lang stärker, dann sehr schwach noch weitere 3-4 Tage. Schmerzen sehr stark. Nach der ersten Geburt (Kaiserschnitt wg. Steisslage, Regel kam nach 13 Monaten (habe 21 Monate gestillt)) verkürzte sich der Zyklus und die Schmerzen wurden weniger, die Blutung wurde etwas stärker. Nach der zweiten Geburt (vaginal, Regal kam nach 18 Monaten wieder, stille jetzt ab, Kind ist 20 Monate) genauso: Blutung jetzt sehr stark für ca. 4 Tage, dann fast nicht mehr, Schmerzen bisher keine (!!, habe aber erst seit 3 monate meine Regel, vielleicht setzen die Schmerzen auch wieder ein, was ich natürlich nicht hoffe).

    AntwortenLöschen
  5. Gerade entdecke ich deine Seite. heute habe ich das erste mal nach der Geburt meines dritten Kindes (sek. Kaiserschnitt)meine Blutung wieder. Der Eisprung war vorher deutlich erkenn- und spürbar. Die Blutung ist stark und gewohnt schmerzhaft (leichtes Ziehen im unteren Rücken). Das Baby ist jetzt 5 Monate alt und wird voll gestillt.

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe hier deine Seite gefunden da ich etwas iritiert bin, denn seid der genurt (kaiserschnitt) meines sohnes (12Monate) ist meine Blutung komplett anders! Vorher hatte ich sie so selten vielleicht eins bis zwei mal im Jahr! Hatte es damals auch untersuchen lassen und es stellte sich raus das es ein Hormonproblem sei aber nicht schlimm wäre! Naja daher hat es auch fast zwei Jahre gedauert schwanger zu werden. Acht Monate nach der Geburt hatte ich dann das erste mal meine Blutung und seitdem jeden Monat regelmäßig. Spüre auch deutlich den eisprung was vorher nicht der Fall war. Sie dauert aber leider immer noch sieben Tage an und ist auch stärker geworden mit der blutung sowie auch die allgemeinen beschwerden wie rückenschmerzen und kopfschmerzen! naja ich hoffe aber trotzdem das es so bleibt wie es jetzt ist denn so wird es wohl einfacher sein irgendwann ein zweites zu bekommen!

    AntwortenLöschen
  7. Vor der Schwangerschaft, nahm ich ca 10 Jahre die Pille. Die Mens hat sich vor der Ss gar nie richtig eigependelt. Nach der Geburt wollte ich sofort wieder eine Pille. Hatte aber fast Dauerblutung mit der Cerazette. So bin ich nun schon seit fast 4 Jahren Hormonfrei:-) Mit der Mens klappt alles gut. Sie ist einfach viel stärker als früher mit der der Pille. Auch sonst habe ich mehr Probleme(Krämpfe etc...)
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  8. Ich hatte meine Periode vor der Schwangerschaft regelmäßig alle 29 Tage, mäßig stark... Nach einem Kaiserschnitt (41. SSW) hatte ich sechs Wochen lang Wochenfluss, der nahtlos überging in die erste Periode. Habe vier Wochen voll gestillt, danach abgestillt, da es zu einer Saugverwirrung o.ä. bei dem Lütten kam durch Zufüttern mit Fläschchen trotz Spezialsauger (Medela Calma). Termin beim Frauenarzt nach 6,5 Wochen, alles wieder zurückgebildet, Eisprung und Periode in vollem Gange. Die erste Periode dauerte 10 Tage und wurde nach 5 Tagen stärker, danach kam sie wieder regelmäßig. Habe bei der zweiten Periode aber auch wieder angefangen die Pille zu nehmen und die Regelblutung war nicht mehr so stark wie bei der ersten.

    Superinteressanter Blog übrigens, weiter so! :-)

    Grüße aus S-H

    AntwortenLöschen
  9. Mein Name ist Sandy und ich bin 26 Jahre alt (mein Mann 29). Die Geburt meiner Tochter liegt nun beinahe 1 Jahr zurück. Vor der Schwangerschaft hatte ich einen regelmäßigen Zyklus von 28 Tagen mit einer mäßigen Blutung und teilweise stärkeren Mensschmerzen. Nach der Entbindung schwankte der Zyklus zwischen 31 und 29 Tagen hin und her. Leider ist er nach wie vor noch nicht wieder bei meinen 28 Tagen und die Blutung ist so stark wie vorher, so wie die Schmerzen. Die letzten 2 Zyklen hatten 30 Tage und ich hatte die letzten 3 Zyklen Schmierblutungen ab Zyklustag 25. Meine Gyn tut im Moment nichts weiter. Mein Mann und ich wünschen uns jedoch noch ein Baby, aber wir haben es nicht leicht gehabt bis unser 1. Baby endlich kam (ewig versucht und eigentlich ein Fall für KiWu Klinik, wegen schlechter Werte meines Mannes und wohl dickwandiger Eizellen meinerseits) Außerdem hatte ich schon 2 Fehlgeburten. Es ist zum Verzweifeln!

    AntwortenLöschen
  10. Hallo..
    Ich habe eine Frage: Mein Sohn kam vor vier Monaten auf die Welt und ich habe gerade richtig starke Bauchschmerzen, so wie meine Regelschmerzen früher. Nur es blutet nicht besonders stark sondern eigentlich nur sehr wenig. Ich habe aber nach dem Wochenbett mit der Pille begonnen und da hat es hin und wieder Schierblutungen gegeben ohne Schmerzen. SInd das nun jetzt meine Tage, obwohl es nicht wirklich viel blutet? Vielen Dank für die Antwort! :)

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,

    vor der Schwangerschaft hatte ich die Periode nur sehr schwach und kurz (2-3 Tage) und ohne jegliche Beschwerden, weder physischer noch emmotionaler Natur.

    8 Monate nach der Geburt habe ich meine Tage das erste Mal wieder bekommen. Seither wieder regelmässig, aber viel stärker und länger (6Tage) als davor. Seit ich nicht mehr Stille (seit mein Sohn 14 Monate) habe ich zudem jedesmal an dem Tag an dem die Mens einsetzt ziemliche Rücken- und Bauchschmerzen. Das hatte ich davor nie. Auch bin ich nun oft ein Tag davor total schlecht gelaunt, was ich vorher auch nicht kannte... Das abstillen ist nun ein halbes Jahr her, aber die "Probleme" dauern an....
    Hat das mit der Hormonumstellung zu tun?

    AntwortenLöschen
  12. Ja, ich denke jetzt hat sich der Hormoncocktail verändert und deshalb ist es anders. Es kann so bleiben.. .

    AntwortenLöschen
  13. Hallo! Ich komme aus München und lese begeistert Ihren Blog! Meine Tochter ist jetzt 14 Wochen alt. Könnten Sie demnächst vielleicht etwas über Verhütung nach der Geburt schreiben, da man (ich) den Frauenarzt immer mit einem Pillenrezept verlässt, ich die Hormone aber nicht vertrage! Gibt es eine Alternative? Vielen dank!

    AntwortenLöschen
  14. Hallo!
    Ich freue mich gerade über meine dritte Periode nach der Geburt- 30Tage Zyklus, der kürzeste seit dem ich die Pille abgesetzt habe...vor fast drei Jahren!
    Die erste Periode hatte ich nach 9,5 Monaten, das war einen Monat nach dem Abstillen. Dann folgte ein 48 Tage Zyklus und nun 30 Tage. Ich hoffe ja nun auf einen regelmäßigen Zyklus, den hatte ich nämlich vor der Geburt nicht.

    AntwortenLöschen
  15. grüeziwohl
    erstmal ein grosses merci für diesen blog, echt spannend..
    periode vor der schwangerschaft, regelmässig, 29-30 tage zyklus, brustziehen (schon 1 woche vorher) bauch-/rückenschmerzen am 1. tag.. die ersten 2 tage verhältnismässig viel blutverlust, danach noch ca. 3 tage wenig...
    periode nach der 1. schwangerschaft nach 10 monaten, als ich aufgrund immer weniger werdendem milchfluss aufhörte zu stillen. periode wieder regelmässig wie früher, NULL schmerzen mehr, als ob nix wär, auch sehr kurze dauer, nur höchstens 3 tage... super so für mich :-) nach 3 monaten periode wurde ich erneut schwanger :-) jetzt in woche 27, rundum rund und gesund... liebe grüsse aus der schweiz...

    AntwortenLöschen
  16. Is zwar schon etwas länger her aber ich habe auch ne Frage: hatte am 20.10 nen ks. Dann Ca 2 Wochen wochwnfluss. Dann Ca 2 Wochen Pause am 21.11 hatte ich dann meine mens 5 Tage. Jetzt wollte ich wissen wann man mit der nächsten mens rechnen kann? Und ob ich jetzt davon ausgehen kann das ich wieder die alte Zyklus Länge von Ca 27 +-1 Tag habe..?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider kann ich das nicht sagen. Bei jeder Frau ist es anders. Der Blog-Beitrag Menstruation nach der Geburt ist der aller aller meist gelesene und gesuchte Beitrag. Ich verstehe die Unsicherheit aber es ist nicht möglich da eine Prognose zu machen. Lass dich überraschen. Es kann alles anders werden wie vorher oder gleich. Du hast dich verändert und auch dein Körper.

      Löschen