Dienstag, 24. Januar 2012

Druck und Gebären


Geburtshilfe bewegt sich immer noch in festgelegten Normen, egal wie sich die Frau und wie sich das Baby fühlt. Zeit ist Geld und es ist unnötig dies zu Verschwenden. Die Aerzte sehen sich manchmal als Erlöser der Frauen vom Schmerz. Ist der Geburtsvorgang nicht im festgelegten Zeitrahmen, ist dies eine Indikation für einen Kaiserschnitt. Wehrt sich das Paar, darf es unter Druck noch ein bisschen zuwarten.

So ein intimer Vorgang sollte ausserhalb jeder Zeit geschehen. Nur die Frau und das Baby geben die Zeit an. So kann eine Geburt Stunden dauern, sogar Tage wenn die Energie stimmt.

Immer wieder wird mir bewusst, dass Druck Enge bedeutet und diese Enge ist nur ein Hindernis für Mutter und Kind. Deshalb ist es wichtig, dass. selbst wenn mal Anzeichen da sind und das Baby reagiert, dieser Druck, diese Angst nicht auf die Mutter übertragen werden sollte.

Eine Gute Geburtshilfe ist so gut, dass sie den Eltern alle Freiheiten gibt und trotzdem den Ueberblick behält. Viele kleine Bemerkungen unterbrechen den natürlichen Fluss des Geschehens und blockieren. Da  alles ein höchst empfindliches und sensibles Geschehen ist, ist es wichtig Sicherheit und Vertrauen zu geben. Es gibt Völker bei denen unter der Geburt Mantras oder Gebete gesprochen werden um die Gebärende mit Singsang einzuhüllen.

Immer mehr sehe ich die Notwendigkeit einer guten Fee unter der Geburt. Eine die nur Dinge zulässt die wirklich zur Gebärenden dringen müssen und hilft, alles andere auszublenden.

Das ständige Interpretieren und Kritisieren des Ablaufes ist unnötig. Mit Vertrauen, Zuversicht und positiven Gedanken können Berge versetzt werden, wieso nicht auch Kinder geboren!  





Kommentare:

  1. diese "guten feen" heißen doulas ♥
    lg und danke für deine wunderbaren worte - ich liebe es, hier zu lesen, du sprichst mir so oft aus der seele♥
    lg
    anja

    AntwortenLöschen
  2. Das hast Du wunderschön beschrieben! Ich hätte mir so eine Fee/Doula bei meiner Geburt gewünscht.Niemand bereitet einen wirklich gut vor oder begleitet einen/wirklich) während der Geburt.Verunsichert wird man,oder alleingelassen.Wenn ich noch ein zweites Kind bekommen sollte,werde ich es zuhause tun,mit einer guten Doula <3

    AntwortenLöschen